SEITE AN SEITE FÜR
IHRE GESUNDHEIT …

… auf diesem Grundgedanken basiert das Medizinische Versorgungszentrum des Pfalzklinikums.



ÖFFNUNGSZEITEN

Montag:
9–13 Uhr, 14–18 Uhr

Dienstag:
8–13 Uhr, 14–18 Uhr

Mittwoch:
9–13 Uhr, 14–16 Uhr

Donnerstag:
8–13 Uhr, 14–18 Uhr

Freitag:
9–13 Uhr, 14–16 Uhr


Datenschutzhinweise für www.mvz.pfalzklinikum.de

Wenn Sie unsere Webseite besuchen werden durch uns verschiedene sog. personenbezogene Daten von Ihnen erhoben, verarbeitet und gespeichert, z.B. Ihre IP-Adresse. Daher verpflichtet uns die EU-Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend nur noch „DSGVO“) zu entsprechenden Maßnahmen, aber auch zur Information an Sie.

In unseren Datenschutzhinweisen finden Sie folgende Informationen:

A. Unsere Kontaktdaten

A.1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

A.2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

B. Details zur Verarbeitung Ihrer Daten

B.1. Kontaktformular, E-Mail-Kontakt, Fax-Zusendung und Telefonanruf

B.2. Verarbeitung durch den Besuch unserer Webseite

B.3. Cookies

C. Ihre Rechte als Betroffener

C.1. Recht auf Auskunft

C.2. Recht auf Berichtigung

C.3. Recht auf Löschung

C.4. Widerspruchsrecht bei Verarbeitung wegen berechtigten Interesses

C.5. Widerrufsrecht bei erteilter Einwilligung

C.6. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

C.7. Recht auf Unterrichtung

C.8. Recht auf Datenübertragbarkeit

C.9. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

C.10. Freiwilligkeit der Bereitstellung der Daten

C.11. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

A. Unsere Kontaktdaten

A.1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne des Datenschutzrechts ist:

Medizinisches Versorgungszentrum - Pfalzklinikum GmbH
– Eine Tochter des Pfalzklinikums – AdöR

Grüner Graben 24, 67655 Kaiserslautern

Geschäftsführer: Paul Bomke

Telefon: 0631/31090919 
Telefax: 0631/31090922

E-Mail: info@mvz.pfalzklinikum.de 
Web: www.mvz.pfalzklinikum.de

A.2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten Hans-Jürgen Küster erreichen Sie per E-Mail hans-juergen.kuester@pfalzklinikum.de oder telefonisch 06349/900-1200.

B. Details zur Verarbeitung Ihrer Daten

B.1. Kontaktaufnahme über Kontaktformular, E-Mail, Fax und Telefon

B.1.a.) Allgemeines bei Nutzung des Kontaktformulars oder E-Mail-Kontakts oder Fax-Zusendung oder Telefonanruf:

Wenn Sie das Kontaktformular ausfüllen, erheben wir dort abgefragten Daten.

Bei allen Einsendungen müssen Sie uns diese mit einem Sternchen (*) markierten Daten bereitstellen, da mit wir Ihnen ggf. antworten können.

Alternativ können Sie mit uns Kontakt über die bereitgestellte E-Mail-Adresse, Faxnummer oder Telefonnummer aufnehmen. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail, Fax oder Telefon übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Sonderfall Stellenausschreibungen/Bewerbung per E-Mail: Sie können sich über unsere Webseite direkt auf eine offene Arbeitsstelle bewerben.

B.1.b.) Zwecke der Datenverarbeitung bei Nutzung des Kontaktformulars oder E-Mail-Kontakts oder Fax-Zusendung oder Telefonanruf:

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme und zur Bearbeitung Ihres Anliegens, ebenso bei Übermittlung per E-Mail, Fax oder Telefon.

Sonderfall Stellenausschreibungen/Bewerbung per E-Mail:

Die Verwendung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zur Sichtung, Auswahl und Bearbeitung Ihrer Bewerbung. Im Übrigen erfolgt eine Speicherung darüber hinaus auch dann, wenn Sie die ausgeschriebene Stelle nicht erhalten, aber die Wahrscheinlichkeit hinreichend vorhanden ist, dass wir Ihnen eine andere passende Stelle anbieten können.

B.1.c.) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei Nutzung des Kontaktformulars oder E-Mail-Kontakts oder Fax-Zusendung oder Telefonanruf:

Bei Anfragen über das Kontaktformular, E-Mail, Fax oder Telefon ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, um Ihr Anliegen überhaupt beantworten und bearbeiten zu können.

Wir benötigen Ihre Mailadresse, Ihre Faxnummer, Ihre Telefonnummer oder Ihre Postanschrift, um überhaupt antworten zu können.

Sonderfall Stellenausschreibungen/Bewerbung per E-Mail:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO (Vertragsanbahnung bzw. Vertragserfüllung). Für die Verarbeitung Ihrer Daten für den Fall, dass Sie die ausgeschriebene Stelle nicht erhalten, ist Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, da wir ständig Interesse an Bewerbungen auch für andere Arbeitsstellen haben und davon ausgehen, dass auch Sie Interesse haben, ggf. eine andere passende Stelle angeboten zu bekommen.

B.1.d.) Weitergabe der Daten bei Nutzung des Kontaktformulars oder E-Mail-Kontakts oder Faxzusendung oder Telefonanruf:

Eingetragene Formulardaten werden mit der Absendung an uns per E-Mail geschickt, wenn Sie auf den Senden-Button klicken, und nur auf unserem E-Mail-Server gespeichert. Das gilt auch für E-Mails, die Sie uns schicken.

Ansonsten erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Eine Ausnahme besteht dann, wenn eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht.

Sonderfall Stellenausschreibungen/Bewerbung per E-Mail:

Die Daten werden nicht anders behandelt als bei einem Eingang Ihrer Bewerbung per Post, d.h. ausschließlich für die Bearbeitung der Bewerbungen befugte eigene Mitarbeiter haben Einsicht in Ihre Daten bzw. erhalten Ihre Unterlagen.

B.1.e.) Dauer der Speicherung bei Nutzung des Kontaktformulars oder E-Mail-Kontakts oder Faxzusendung oder Telefonanruf:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Soweit es durch Ihre Kontaktaufnahme mit uns nur zu einer außervertraglichen Konversation gekommen ist, ist der Zweck erreicht, wenn die Konversation beendet ist und ausgeschlossen ist, dass sich aus der Konversation für uns Anhaltspunkte für einen bevorstehenden Vertragsschluss oder etwaige vertragsrechtliche Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche ergeben können. Dann löschen wir die Daten mit dem Ende der Konversation.

Faxdaten werden getrennt von Druckdaten im Gerätespeicher des Gerätes aufbewahrt. Nach Ausdruck des Faxes wird der belegte Speicherplatz wieder freigegeben, damit das nächste Fax empfangen und dort abgelegt werden kann. Teile des Faxes können nach dem Ausdruck temporär im Speicher des Gerätes verbleiben, bis diese vom nächsten empfangenen Fax überschrieben werden. Im Regelfall führt dies zu einer automatischen Löschung der Daten nach einer Woche. Beim von uns aktivierten "Sendebericht mit Andruck der ersten Seite" verbleibt dieser inklusive des Andrucks der ersten gesendeten Seite temporär im Speicher des Gerätes, bis dieser vom nächsten Sendebericht oder durch das mehrtägige Trennen des Gerätes von der Stromzufuhr bzw. Zurücksetzen überschrieben/gelöscht werden.

Bei einem eingehenden Telefonanruf oder bei einem ausgehenden Anruf bei uns wird Ihre Telefonnummer oder Ihr bei Ihrem Telefonanbieter hinterlegter Name/Firmenname sowie Datum und Uhrzeit des Anrufs in unserer Telefonanlage in einem sog. Ringspeicher gespeichert, der die ältesten Daten mit neuen Daten überschreibt. Im Regelfall führt dies in der Telefonanlage zu einer automatischen Löschung der Daten nach spätestens 3 Monaten.

Sonderfall Stellenausschreibungen/Bewerbung per E-Mail:

Wir speichern alle in diesem Zusammenhang erhobenen Daten bis zum Ende des Arbeitsvertrages und/oder bis keine Ansprüche mehr aus dem Vertrag oder der Vertragsanbahnung geltend gemacht werden können, also bis zum Eintritt der Verjährung. Die allgemeine Verjährungsfrist nach § 195 BGB beträgt 3 Jahre. Bestimmte Ansprüche, wie beispielsweise Schadensersatzansprüche, verjähren jedoch erst in 30 Jahren. Besteht berechtigter Anlass anzunehmen, dass dies im Einzelfall relevant ist (z.B. drohende Ansprüche gegen uns), so speichern wir die personenbezogenen Daten über diesen Zeitraum. Die genannten Verjährungsfristen beginnen mit dem Ende des Jahres (also am 31.12.) in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

B.1.f.) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit bei Nutzung des Kontaktformulars oder E-Mail-Kontakts oder Faxzusendung oder Telefonanruf:

Soweit wir uns auf das berechtigte Interesse berufen, haben Sie das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten bei uns Widerspruch einzulegen. Wenn wir keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, werden wir Ihre Daten dann nicht mehr verarbeiten (vgl. Art. 21 DSGVO). Sie können sich hierfür per Post oder per E-Mail an uns wenden (siehe A.). Mit dem Widerspruch endet aber auch unsere Konversation.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit ausgeschlossen ist, dass sich aus der Konversation für uns Anhaltspunkte für etwaige vertragsrechtliche Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche ergeben können oder wir keine Ansprüche gegen Sie haben. In allen anderen Fällen erfolgt eine Sperrung der Daten, so dass nur noch unsere Geschäftsleitung Zugriff zu diesen Daten hat und auch nur zum Zweck der gesetzlichen Aufbewahrungsgründe oder zum Zweck der Abwehr oder Geltendmachung tatsächlicher oder möglicher Ansprüche bis zum Ablauf der Verjährungsfrist (siehe zuvor unsere Informationen zur Dauer der Speicherung).

Sonderfall Stellenausschreibungen/Bewerbung per E-Mail:

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Damit geht auch stets eine Beendigung bzw. eine Rücknahme der Bewerbung einher. Es erfolgt mit Ihrem Löschungsverlangen eine Sperrung Ihrer Daten, so dass nur noch die Geschäftsleitung Zugriff zu diesen Daten hat und auch nur zum Zweck der gesetzlichen Aufbewahrungsgründe oder zum Zweck der Abwehr oder Geltendmachung tatsächlicher oder möglicher Ansprüche bis zum Ablauf der Verjährungsfrist (siehe zuvor unsere Informationen zur Dauer der Speicherung).

B.2. Verarbeitung durch den Besuch unserer Webseite:

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, erfolgen verschiedene Datenverarbeitungsvorgänge, über die wir Sie hier informieren.

B.2.a.) Allgemeines bei Besuch unserer Webseite:

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, auch ohne dass Sie Daten in ein Webformular oder im Shop eingeben, erheben wir aus technischen Gründen folgende Daten:

·       Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

·       URL (Adresse) der verweisenden Website (Referrer),

·       abgerufene Datei(en) und Meldung über den Erfolg des Abrufs,

·       Menge der gesendeten Daten,

·       Ihren Browser, Browsertyp und Browserversion, Browser-Engine und Engine-Version,

·       Ihr Betriebssystem, Betriebssystem-Version, Betriebssystem-Typ,

·       Ihre anonymisierte IP-Adresse und den Internet-Service-Provider.

Diese Daten werden getrennt von anderen Daten verarbeitet. Eine Verarbeitung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich.

B.2.b.) Zweck der Datenverarbeitung bei Besuch unserer Webseite:

Die vorübergehende Verarbeitung der Daten durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Inhalte unserer Internetseite an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung unseres Angebots und der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

B.2.c.) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung bei Besuch unserer Webseite:

Die vorübergehende Speicherung der Daten und den Logfiles erfolgt auf Basis der Rechtsgrundlage des Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Unser überwiegendes berechtigtes Interesse an dieser Datenverarbeitung liegt in den zuvor genannten Zwecken. Mit unserem Provider haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag (siehe Art. 28 DSGVO) geschlossen.

B.2.d.) Weitergabe der Daten bei Besuch unserer Webseite:

Unser IT-Dienstleister hat einen Admin-Zugang zu unserer Webseite als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO. Mit ihm haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

Die Daten, die wir bei Ihrem Besuch unserer Webseite erheben, werden im Rahmen einer Auftragsverarbeitung (siehe Art. 28 DSGVO) durch unseren Provider erhoben und gespeichert.

Ansonsten erfolgt keine Weitergabe dieser Daten. Eine Ausnahme besteht dann, wenn eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht.

B.2.e.) Dauer der Speicherung bei Besuch unserer Webseite:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall wird Ihre IP-Adressen aber gelöscht oder verfremdet, so dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

B.2.f.) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit bei Besuch unserer Webseite:

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich für Sie hier keine Widerspruchsmöglichkeit. Sie können jedoch jederzeit die Nutzung unserer Website beenden und damit die weitere Verarbeitung der genannten Daten verhindern.

B.3. Cookies

B.3.a.) Allgemeines zu Cookies

Beim Aufruf einzelner Seiten werden von uns so genannte Cookies verwendet. Das sind kleine Textdateien, die auf dem Endgerät (PC, Smartphone, Tablet etc.) des Nutzers abgelegt werden. Rufen Sie also unsere Website auf, so kann ein Cookie auf Ihrem Betriebssystem gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies nur ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Wir verwenden keine Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

B.3.b.) Zweck der Datenverarbeitung durch die Cookies:

Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für Sie zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

B.3.c.) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, also ein berechtigtes Interesse unsererseits. Unser berechtigtes Interesse liegt in den oben genannten Zwecken.

B.3.d.) Dauer der Speicherung:

Die von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach dem Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Session-Cookies).

B.3.e.) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit:

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

Hinweis: Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

C. Ihre Rechte als Betroffener

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie „Betroffener“ und es stehen Ihnen folgende Rechte uns gegenüber als Verantwortlichen zu (unsere Kontaktdaten finden Sie oben unter A.):

C.1. Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, von uns unentgeltlich eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, dann haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf weitere Informationen, die Sie Art. 15 DSGVO entnehmen können. Sie können sich hierfür per Post oder per E-Mail an uns wenden (siehe oben A.).

C.2. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ebenso haben Sie das Recht – unter Berücksichtigung der oben genannten Zwecke der Verarbeitung – die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen. Sie können sich hierfür per Post oder per E-Mail an uns wenden (siehe oben A.).

C.3. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegt. Sie können sich hierfür per Post oder per E-Mail an uns wenden (siehe oben A.). Die Rechtsfolgen haben wir unter B. bei den jeweiligen Verarbeitungsvorgängen beschrieben.

C.4. Widerspruchsrecht bei Verarbeitung wegen berechtigten Interesses

Soweit wir Ihre Daten auf der Basis des Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO verarbeiten (also wegen unserem berechtigten Interesse), haben Sie das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten bei uns Widerspruch einzulegen. Wenn wir keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder aber, wenn wir die betreffenden Daten von Ihnen zum Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, so werden wir Ihre Daten dann nicht mehr verarbeiten (vgl. Art. 21 DSGVO). Sie können sich hierfür per Post oder per E-Mail an uns wenden. Als Widerspruch in diese Sinne gilt auch ein technisches Verfahren, das Sie einsetzen, bspw. eine eindeutige technische Information die Ihr Webbrowser uns übermittelt („Do-Not-Track“-Mitteilung).

C.5. Widerrufsrecht bei erteilter Einwilligung

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Sie können sich hierfür per Post oder per E-Mail an uns wenden (siehe oben A.). Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

C.6. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO vorliegt. Sie können sich hierfür per Post oder per E-Mail an uns wenden (siehe oben A.).

C.7. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

C.8. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, wenn die Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen. Sie können sich hierfür per Post oder per E-Mail an uns wenden (siehe oben A.).

C.9. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet durch uns nicht statt.

C.10. Freiwilligkeit der Bereitstellung der Daten

Bei unseren verschiedenen Angeboten haben wir beschrieben, welche Daten freiwillig sind und welche Daten verpflichtend angegeben werden müssen.

C.11. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben jederzeit unbeschadet anderweitiger Rechte das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt.

 

Stand unserer Datenschutzhinweise: 07. August 2018.